RizVN Login



Neuigkeiten

Ganztagesübung 2015

Am Samstag, den 12.09.2015 fand unsere Ganztagesübung auf dem Truppenübungsgelände der Bundeswehr auf Höchsten statt. Die diesjährigen Themenschwerpunkte beliefen sich auf die Bereiche Pumptechnik und -bedienung, ABC-Erstmaßnahmen sowie einfache technische Hilfeleistungen.

Bei der Pumpentechnik wurde unter anderem das Saugen aus offenem Gewässer mit der PFPN 10-1000 und dem Fahrzeug erläutert und geübt. Um bei Technikproblem gerüstet zu sein wurde allen Teilnehmern der Notbetrieb erklärt.

Da der LBZ Gresaubach seit Jahresanfang gemeinsam mit anderen Löschbezirken für die ABC-Erstmaßnahmen im Stadtgebiet zuständig ist übte man hier die Grundlagen wie z.B. den Aufbau eines Not-Dekon-Platzes sowie die Festlegung der Absperrgrenzen mit Ein- und Ausgang zum Gefahrenbereich. Anschließend wurde den Übungsteilnehmern die Funktion und Handhabung des Gasmessgerätes der Fa. Dräger erklärt.


Unter dem Begriff Technische Hilfeleistung verstehen viele Feuerwehrangehörige oft den Einsatz von hydraulischem Gerät oder Spezialgeräten.Dass dem vielmals nicht so ist wurde im 3. Teil der Ganztagesübung schnell aufgezeigt. Auch mit Wagenhebern, Brecheisen, Greifzug, Steckleiter,Feuerwehrleinen und Rüstholz lässt sich einiges leicht bewältigen und wird von fast jedem Feuerwehrfahrzeug mitgeführt.

Gegen Ende des Tages konnten alle Teilnehmer das Gelernte in einer Abschlussübung in die Tat umsetzen.

Nach getaner Arbeit gab es selbstverständlich noch eine Grillverpflegung am Feuerwehrgerätehaus mit gemütlichem Beisammensein.

 

 

Besuch bei der Feuerwehr

Im Rahmen der Erlebniswanderwoche der Pfarreiengemeinschaft konnten wir am Mittwoch, den 26.08.2015 einige Kinder in unserem Feuerwehrgerätehaus begrüßen um ihren Wissensdurst mit Erfahrung löschen zu können.

Bei strahlendem Sonnenschein ging es auch gleich los mit dem Erklären der beiden Fahrzeuge mit ihren vielen Gerätschaften.Den Gästen wurde gezeigt welche Geräte die Feuerwehr besitzt, um den Menschen in Not helfen zu können. Natürlich musste hier einiges praktisch ausprobiert werden: wie schwer ist ein Atemschutzgerät, wie fühlt sich ein Strahlrohr an, wie funktioniert ein Funkgerät, und vieles mehr. Mit großem Spaß durfte das Löschen mit dem Strahlrohr auf eine Wasserwand, das Erzeugen eines Schaumteppichs oder das Tragen der Einsatzbekleidung von allen Kindern mal ausprobiert werden. Alle warteten natürlich darauf, dass sie in ein großes rotes Feuerwehrauto steigen durften.

Während dem Warten auf das Essen hatten die Kinder viel Spass mit einigen Spielen wie etwa dem Angeln, Tischtennisbälle durch einen C-Schlauch zu transportieren oder dem Löschen mit einer Kübelspritze.

Der Abschied dauerte etwas länger, denn eigentlich wollten alle noch bleiben. Aber nach einem letzten Blick auf die Fahrzeuge und die Feuerwehrmänner ging es doch zurück nach Hause.

Für die Kinder und unsere Feurewehrleute war es ein richtig schöner Nachmittag, der allen viel Freude bereitete. Wir würden uns freuen diese Aktion auch im kommenden Jahr fortzuführen - und wir sind uns sicher: die Kinder freuen sich auch darauf.

Um zur Bildergalerie zu gelangen, bitte hier klicken.

Gemeinschaftsausflug Jugendfeuerwehr Europapark Rust

Am Samstag den 11.10.2014 stand für die Jugendwehr Gresaubach ein Tagesausflug in den Europapark Rust an.
Gemeinsam mit dem Jugend-Rot-Kreuz Gresaubach und Lebach starteten wir  früh am Morgen mit dem Bus in Richtung Rust. Dort angekommen spielte sogar das Wetter mit.
In Kleingruppen verbrachte jeder einen rundum gelungenen Tag im Europapark. Trotz regen Betriebs, kam jeder der Kinder und Jugendlichen auf seine Kosten.
Um 17:30 Uhr versammelten sich alle wieder am Bus, um die Heimreise anzutreten. Gegen 21:00 Uhr traf die gesamte Truppe wohlbehalten wieder
in Gresaubach ein.
Für das leibliche Wohl war Dank Doppelweck und Lyoner auf Hin- und Rückfahrt bestens gesorgt.

Zeltlager der Jugendfeuerwehr 2014

Im Zeitraum vom 25.08. - 28.08.2014 fand das Zeltlager der Jugendfeuerwehr Gresaubach statt.

Da das Wetter leider nicht so mitspielte wurde das Lager kurzfristig vom Weiher in das Feuerwehrgerätehaus verlegt. Während der Zeit standen verschiedene Aktionen auf dem Programm. Es wurde gemeinsam gekocht, eine Fahrt ins Schwimmbad nach Saarbrücken brachte ebenfalls sehr viel Spass. Die feuerwehrtechnischen Aktivitäten durften natürlich auch nicht zu kurz kommen. Neben Fahrzeugkunde und verschiedenen Übungen sowie dem Ansaugen aus einem Weiher war der Kuppelwettbewerb gegen die Betreuer hier das Highlight.

Den Abschlussabend beging man mit den aktiven Kameraden beim gemeinsamen Grillen.

Kurz gesagt war das Zeltlager rundum gelungen.

Ein besonderer Dank geht an das Betreuerteam für die Organisation und Durchführung dieser Veranstaltung.

Übung 02.08.14

Erfolgreiche Übung am 02.08.2014


Am Samstag, den 02.08.2014 führten wir im Bereich des Gewerbegebietes Am Erzweg Schmelz verschiedene Übungen unter der Anleitung des Gefahrstoffzuges des Landkreises Saarlouis durch. Die Ausbilder Christian Peusch und Jörg Rupp analysierten hierbei die Vorgehensweise und die Abarbeitung der Erstmaßnahmen, welche durch uns durchgeführt werden können. So galt es beispielsweise bei einem Verkehrsunfall mit Gefahrguttransporter mit Gefahrgutaustritt die Rettung des bewusstlosen Fahrers durchzuführen, eine Not-Dekon zu errichten und die Absperrgrenzen zu definieren. Für die hervorragende Übungsleitung und äußerst angenehme Zusammenarbeit nochmals Herzlichen Dank an Christian Peusch und Jörg Rupp.

 

 

   
© Freiwillige Feuerwehr Lebach - Löschbezirk Gresaubach -